„Startup the City!“– MyKraut eröffnet am Sonntag, 29.09.2019

Gewinner Startup MyKraut öffnet die Türen zum Bokeltsen Treff am 29. September

Bocholt. Im Rahmen des Digitalisierungsprojektes „Smarter Handeln Bocholt“ entstand durch eine NRW-Förderung die Möglichkeit, ein Ladenlokal temporär kostenlos zur Verfügung zu stellen, um somit dieses ungenutze Ladenlokal in der Innenstadt durch ein Startup Unternehmen aufzuwerten. Mitte August 2019 wurde das Startup Unternehmen MyKraut zum Gewinner des Projektes „Startup the City!“ ernannt.

Die Gewinner Jens Niehaus und Leon Wilmers, die 2018 die Firma MyKraut gegründet haben, öffnen nach kurzer Umbauphase nun den Pop-up-Kräuterverkauf im Ladenlokal in der Osterstraße 32 in Bocholt. MyKraut vertreibt seit September 2018 die im eigenen Kräutergarten in Mussum hergestellten Kräutermischungen über einen Onlineshop.

„Der Ursprung unserer Idee liegt im familiengeführten Kräutergarten Mussum. Um die Familientradition weiterzuführen, wollten wir mit MyKraut trendige Gewürzmischungen in stylischer Optik vermarkten. Gewürze sind immer mehr im Kommen – und MyKraut bietet exklusive Mischungen in extravaganter Verpackung,“ so Gründer Leon Wilmers. „Um uns regional stärker zu positionieren ist die kostenlose Nutzung des Ladenlokals die perfekte Gelegenheit unsere MyKraut Gewürze in Bocholt bekannter zu machen. Es wäre sowohl als Vertriebsweg vielversprechend als auch die starke Marketingwirkung,“ erklärt Gründungspartner Jens Niehaus weiter.

Vor Kurzem hatten die Gründer von MyKraut einjähriges Jubiläum mit ihrem Onlineshop. In diesem einen Jahr haben sie verschiedene Gewürzsets entwickelt, die in stylischen Reagenzgläsern in einem schönen Dekoholzblock Platz finden und somit nicht nur viele Gerichte gewürztechnisch perfektionieren, sondern dabei auch noch optisch eine Menge her machen.

Neben dem Onlineshop haben sie ihre Gewürze auf Märkten in Bocholt und Köln face-to-face verkauft. Es werden ständig neue Sorten an Gewürzen und Gewürzsets entwickelt, wie z.B. das „Avocado Spice“ oder „Rührei“ Gewürz. Im August 2019 hat MyKraut es sogar geschafft, mit ihrem Kräutersalz einen Platz in der Gourmet Abobox von „Foodist“ zu bekommen. („Foodist“ ist ein Online Anbieter für Boxen von handgefertigten Lebensmitteln und Food Trends für eine bewusste Ernährung.)

Und ab dem verkaufsoffenen Sonntag, am 29.09., präsentiert sich MyKraut im Ladenlokal in der Osterstraße 32 in Bocholt. Extra zur Eröffnung wurde ein neues Gewürz entwickelt – das „Bocholt Gewürz“ – eine Gewürzmischung mit heimischen Kräutern – und auf dem Etikett ist sogar das Historische Rathaus abgebildet. Als Erklärung kann man dem Etikett noch folgendes entnehmen: „Das kommt von der Aa, das kommt von Aa. Heimische Kräuter kombiniert mit einem süßen Unterton und würziger Zwiebel. Perfekt für Brot, Salate, Beilagen und Dips.“ – hier passt einfach alles zusammen: besondere Optik, 100% natürlich und handgemacht in Bocholt. Bis Ende Dezember 2019 werden sie in der Osterstraße 32 ihre Gewürze anbieten. Der Shop soll aber nicht nur zum Verkauf genutzt werden, sondern es soll ein Erlebnisladen für den Kunden werden, in dem er sich Gewürze selber zusammen mischen und probieren kann.

„Wir freuen uns mit und für MyKraut, dass sie nun den Laden auf der Osterstraße beleben und den Kunden neben dem Einkauf auch ein Erlebnis durch das Selbermischen von Gewürzen geben möchten“, so Kerstin Schmitt, Projektbeauftragte vom Stadtmarketing Bocholt. „Gerade für die anstehende Weihnachtszeit werden Jens und Leon bestimmt vielen Kunden eine Freude machen können, denn die stylischen und auch total leckeren Gewürze sind einfach im Trend und kommen als Geschenk mit Sicherheit gut an“, freut sich Schmitt.

Es gab noch weitere Bewerbungen für das Projekt „Startup the City!“, u.a. zwei unabhängige Konzepte zu einem „Unverpacktladen“. Die Unternehmerin, Jennifer Feige-Großkopf, wird in Kürze am Europaplatz in Bocholt die Türen ihres Unverpacktladens „lose und gut – frei von Verpackungen“ öffnen. Dort wird sie Lebensmittel anbieten, die in großen Spendern zum selber abfüllen angeboten werden, sowie Hygieneartikel die auf Naturkosmetik basieren und Küchen- und Haushaltsutensilien, die aus nachhaltigen Materialien bestehen.

Für den Zeitraum von Januar bis März 2020 kann das Ladenlokal in der Osterstraße 32 noch für weitere Startup Ideen oder auch Pop-up-Stores von Bocholter Unternehmern und Einzelhändlern genutzt werden. Bewerbungen sind über das Bewerbungsformular möglich. Ansprechpartnerin: Lisa Hebing, hebing@bocholt-stadtmarketing.de, 02871 294933 15
Das Projekt „Startup the City“ ist eines von vier Bocholter Teilprojekten, welches vom Land NRW durch den ETN Projektträger Forschungszentrum Jülich gefördert wird. Das Projekt hat ein Gesamtvolumen in Höhe von 87.000 €, wovon die Hälfte (43.500 €) durch die Förderung als Zuschuss gewährt wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: